Wirtschaftsförderung im Landkreis Mainz-Bingen

Kommunen stehen heute vor dem Hintergrund der wachsenden Globalisierung vor ungeheuren Herausforderungen im Hinblick auf die eigenen Standortfaktoren. Dies wird nicht nur durch das Wohl der Bevölkerung reflektiert, sondern besonders auch durch die Wirtschaftskraft einer Region. Mainz-Bingen gehört zu den wirtschaftsstärksten Gebieten in Deutschland, in Rheinland-Pfalz ist Mainz-Bingen der führende Landkreis. Immer wieder belegen bundesweite, wissenschaftliche Studien die Wirtschaftsstärke und Zukunftsfähigkeit des Landkreises.

Das weltweit tätige Unternehmen Boehringer Ingelheim mit global fast 40.000 Beschäftigten, davon am Standort Ingelheim mehr als 6.000, und die große Zahl kleiner und mittelständischer Betriebe im Kreis bieten sichere Arbeitsplätze. Überdurchschnittliche Kaufkraft, das über dem Landesdurchschnitt liegende Bruttoinlandsprodukt sowie die kontinuierlich niedrige Arbeitslosenquote sind einige Parameter dieser Wirtschaftskraft.

Bei den jährlichen Wirtschaftsrankings des Magazins Focus-Money  belegt der Landkreis Mainz-Bingen regelmäßig Spitzenplätze unter den  insgesamt über 400 Landkreisen und kreisfreien Städten in ganz Deutschland. Auch 2011 hat Mainz-Bingen wieder als beste rheinland-pfälzische Gebietskörperschaft abgeschnitten.

Durch die Wirtschaftsförderung im Landkreis werden die Kommunen, die im Rahmen ihrer Planungshoheit Wirtschaftsförderung als Aufgabe der kommunalen Selbstverwaltung wahrnehmen, unterstützt. Der Landkreis tritt als Ansprechpartner auf für ansiedlungswillige Betriebe, für Unternehmer im Rahmen der Existenzsicherung oder Betriebserweiterung sowie für Existenzgründungen. Durch Betriebsbesuche des Landrats und der Wirtschaftsförderin wird ein enger Kontakt zu den Betrieben gepflegt. Der Kreis bewirbt die Region und tritt koordinierend, vermittelnd, beratend und informierend auf. Dabei agiert in der Zusammenarbeit mit Kommunen, Unternehmen, dem Wirtschaftsministerium, der Agentur für Arbeit, der Arge Mainz-Bingen, den Kammern, der Investitions- und Strukturbank, dem Rheinhessischen Unternehmensgründungsnetzwerk und einer Vielzahl weiteren Wirtschaftsförderungseinrichtungen ein kompetentes Netzwerk.

Ansprechpartnerin

Bild: Angela Schneider-Braun

Frau Schneider-Braun
Tel.: 0 61 32 / 787-10 90
Fax: 0 61 32 / 787-11 97
E-Mail an Frau Schneider-Braun

E-Mail an die Wirtschaftsförderung