Ausbildungs- und Arbeitsmarktförderung

Welcher Beruf passt zu mir?

Welche Chancen habe ich auf dem Ausbildungsmarkt?
Für welchen Beruf bin ich geeignet?
Welcher gefällt mir?

Das Portal dasbringtmichweiter.de der Agentur für Arbeit will Jugendlichen helfen, einen Beruf zu finden, der zu ihren Interessen und Stärken passt.


Start zum Planeten „Beruf“?

Auch die Website www.planet-beruf.de, ebenfalls ein Angebot der Agentur für Arbeit, liefert Informationen zu Fragen der eigenen Talente und rund um das Thema Ausbildung. Das Portal hilft Schülerinnen und Schülern, Eltern und Lehrerinnen und Lehrern Fragen zu Stärken und Interessen, Ausbildungswegen, Praktika und vieles mehr zu klären.


Jobcenter Mainz-Bingen/ Büro für Arbeitgeberservice

Seit dem 1. Januar 2012  ist der Landkreis Mainz-Bingen Optionskommune, er übernimmt damit die Vermittlung von Arbeit suchenden Personen und die Auszahlung des Arbeitslosengeldes II in alleiniger Trägerschaft. Neu aufgebaut wurde in diesem Zuge das Arbeitgeberbüro. Drei Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter suchen den engen Kontakt zu Betrieben und Unternehmen im Landkreis. Ziel: Chancen schaffen für Unternehmen und Arbeitsuchende. Denn das Arbeitgeberbüro will nicht nur neue Jobs für Arbeitsuchende finden, sondern den Unternehmen maßgeschneiderte Lösungen anbieten und Personen vorschlagen, die genau die Qualifikationen besitzen, die die Firmen benötigen.

Infomationen auf http://www.mainz-bingen.de/jobcenter


Qualifizierungsangebote der Kreisvolkshochschule

Die Kreisvolkshochschule Mainz-Bingen ist Teil der kommunalen Daseinsvorsorge im Landkreis. Mit ihrem umfassenden Angebot, mit innovativen Projekten, durch Vernetzung mit anderen Akteuren bereichert sie die kommunale Bildungslandschaft und fördert das Potential der Region.
Die Kreisvolkshochschule spricht in erster Linie drei biografisch begründete Lern- und Bildungsmotive Erwachsener an:

  • Früher Versäumtes nachzuholen, z. Bsp. Schulabschlüsse, allgemeine und berufliche Grundqualifikation, Fremdsprachen, Deutsch als Fremdsprache
  • Vorhandene Qualifikationen und Schlüsselkompetenzen zu erweitern und zu stärken, wie Medien- und Sprachkompetenzen, Kommunikations- Lernfähigkeit, soziale Kompetenzen
  • Neue Anforderungen zu meistern, die persönliche, berufliche und soziale Lebenssituationen mit sich bringen

Die biografische Perspektive schärft den Blick der Kreisvolkshochschule auf die Gestaltung von Übergängen im gesamten Bildungslebenslauf. Die Kreisvolkshochschule baut Brücken in der Lebens-, Arbeits- und Lernbiografie durch adressatengerechte Angebote.
So unterstützt sie insbesondere auch Menschen mit Migrationshintergrund vom Integrationskurs bis zum Einstieg in den Beruf.
Um den Menschen Orientierung in dem vielfältigen Bildungsangebot der Region zu geben, betreibt die Kreisvolkshochschule eine Bildungsberatungsstelle.
Dabei geht es  neben guten Ratschlägen auch um die Ausstellung von Bildungsprämien für berechtigte Personen.
Umfassende Informationen zum Qualifizierungs- und Bildungsangebot auf: www.kvhs-mainz-bingen.de


Fit für die Zukunft durch Weiterbildung: QualiScheck

Mit bis zu 500 Euro unterstützt das Land Rheinland-Pfalz die berufliche Weiterbildung. Beschäftigte ab 45 Jahren können mit dem QualiScheck finanzielle Unterstützung erhalten. Gefördert werden berufliche Weiterbildungsmaßnahmen, die Kenntnisse, Fähigkeiten und Praxis vermitteln. Mehr dazu auf: www.qualischeck.rlp.de.

Förderung von Unternehmensgründungen

Der Verband Deutscher Gründungsinitiativen (VDG)  vertritt die Interessen von Gründungsinitiativen und setzt sich für eine Förderung von Klein- und Kleinstgründungen ein. Mehr dazu auf dem Portal www.vdg-forum.de

Ansprechpartner/in

Frau Schneider-Braun
Tel.: 0 61 32 / 787-10 90
Fax: 0 61 32 / 787-11 97
E-Mail an Frau Schneider-Braun

E-Mail an die Wirtschaftsförderung