Rechnungs- und Gemeindeprüfungsamt


 

Rechnungsprüfungsamt als örtliche Prüfungsstelle

untersteht unmittelbar dem Landrat (§ 59 Absatz 2 Landkreisordnung)

Die Aufgaben für die örtliche Prüfungsstelle sind:

Überprüfung der Jahresrechnung u a.

  • Einhaltung des Haushaltsplanes
  • Ordnungsgemäße Aufstellung der Jahresrechnung
  • Vollständigkeit der Belege
  • Sachliche und rechnerische Richtigkeit der Belege
  • Korrekte Anwendung von Vorschriften u. Einhaltung der Buchhaltung
  • Beachtung des Prinzips der Sparsamkeit und Wirtschaftlichkeit


Laufende Überwachung

  • der Kassengeschäfte der Kreiskasse
  • die Wirtschaftsführung des Abfallwirtschaftsbetriebes


Prüfung der ordnungsgemäßen

  • Verwendung von Landeszuweisungen
  • Ausschreibung & Vergabe von öffentlichen Aufträgen

Weiterhin die Erledigung von Prüfungsaufträgen des Landrates
in allen Ämtern und Abteilungen der Kreisverwaltung


 

Gemeindeprüfungsamt als überörtliche Prüfungsstelle

nach Weisung des Rechnungshofes Rheinland-Pfalz entsprechend dem Rechnungshofgesetz und der Landesverordnung über die Gemeindeprüfungsämter

Die Aufgaben im Rahmen der überörtlichen Prüfung sind u. a.:

Prüfung der Haushalts- und Wirtschaftsführung von Gemeinden, Zweckverbänden und Genossenschaften (Wirtschaftlichkeit, Ordnungsmäßigkeit)

u. a. Prüfung von
  • Jahresabschlüssen
  • Haupt- und Nebenkassen
  • Straßenbaumaßnahmen
  • Hochbaumaßnahmen
  • Erschließungsmaßnahmen (Erschließungsbeiträge)
  • Ausbaumaßnahmen (Ausbaubeiträge)
  • Einhaltung von Verträgen
  • Ingenieur- und Architektenverträgen (Honorarzahlungen)
  • Einhaltung von Vergabevorschriften
  • Verwendungsnachweise gezahlter Zuwendungen
  • Gebührensatzungen
  • Steuereinnahmen
  • Kauf- und Ablöseverträge
  • Mietverträge
  • Eigenbetriebe
  • Steuereinnahmen
  • Personalbedarf und -organisation
  • Personalakten und Tarifverträge
  • Beihilfezahlungen

Ansprechpartnerin

Frau Köth-Hirsch
Tel.: 0 61 32 / 787-10 50
E-Mail an Frau Köth-Hirsch