Kennzeichenverlust

Bei Kennzeichenverlust ist eine Umkennzeichnung notwendig. Aus diesem Grunde wird Folgendes benötigt:
  • Versicherung an Eides Statt (kann nur vom eingetragenen Fahrzeughalter abgegeben werden; eine solche Versicherung durch Dritte ist auch mit Vollmacht nicht möglich)
  • Fahrzeugbrief oder Zulassungsbescheinigung Teil II
  • Fahrzeugschein oder Zulassungsbescheinigung Teil I
  • Evtl. noch vorhandenes Kennzeichenschild
  • Gültige Hauptuntersuchung
  • Gültige Ausweispapiere (Personalausweis oder Reisepass mit Meldebestätigung); Führerschein und ähnliche Dokumente werden nicht anerkannt!
  • Ausländische Mitbürger benötigen einen Pass mit Meldebestätigung sowie eine gültige Aufenthaltserlaubnis

 

Gebühren:

  • Standardgebühr: 57,60€ (je nach Einzelfall können weitere Gebühren anfallen)


Formulare (PDF) zum Download: