Beschäftigung ausländischer Mitbürger

Seit dem 01.01.2005 stellen die Arbeitsagenturen keine Arbeitserlaubnis mehr aus.

Sollten Sie noch keine Erlaubnis zur Ausübung einer Beschäftigung (Arbeitserlaubnis oder als Auflage zu Ihrem Aufenthaltstitel) besitzen so können Sie diese nun bei der Ausländerbehörde beantragen (siehe Antragsformulare),. Da in der Regel die Bundesagentur für Arbeit in solch einem Verfahren zu beteiligen ist, sollten Sie rechtzeitig die Erlaubnis zur Ausübung einer Beschäftigung beantragen.

Staatsangehörige aus Belgien, Frankreich, Italien, Luxemburg, Niederlande, Dänemark, Irland, Großbritannien, Griechenland, Portugal, Spanien, Österreich, Schweden und Finnland benötigen zur Ausübung einer Beschäftigung keine Arbeitserlaubnis. Des weiteren benötigen Schweizer Staatsangehörige keine Arbeitserlaubnis


Besonderheiten bei den EU-Beitrittsstaaten:

Die Erlaubnis zur Ausübung einer Beschäftigung (Arbeitserlaubnis) müssen die Staatsangehörigen aus Estland, Lettland, Litauen, Polen, Slowakische Republik, Tschechische Republik, Ungarn Zypern, Malta, Slowenien, Bulgarien und Rumänien weiterhin bei der Bundesagentur für Arbeit beantragen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.arbeitsagentur.de.


 

Formulare zum Download (PDF):