Tierseuchen

Wichtige Information zur Geflügelpest

Die Stallpflicht zum Schutz gegen Geflügelpest für das Gebiet des Landkreises und die Stadt Mainz ist aufgehoben. Hier finden Sie die Verfügung.


Tierseuchen und die Reise ins Ausland:

Tiere, die ins Ausland exportiert oder im grenzüberschreitenden Transitverkehr mitgenommen werden sollen, brauchen häufig ein amtstierärztliches Gesundheitszeugnis, das bestätigt, dass sie frei von ansteckenden Krankheiten sind beziehungsweise dass derzeit im Kreisgebiet Seuchenfreiheit herrscht. Diese Zeugnisse werden nach vorheriger telefonischer Terminabsprache (immer Mittwoch- oder Freitagvormittag) ausgestellt.


Tierseuchen und die gewerbliche Züchtung von Wirbeltieren:

Zum Schutz vor Tierseuchen, aber auch zum Wohl des Tieres, ist für jemanden, der gewerbsmäßig Wirbeltiere züchtet oder hält, ein Sachkundenachweis und die Genehmigung zur Ausübung dieser Tätigkeit erforderlich. Genehmigungen zum Handel und Züchten von Papageien, Sittichen, Hunden, Katzen und anderen Wirbeltieren müssen schriftlich beantragt werden. Antragsformulare werden auf Anfrage zugeschickt.


 

Formulare zum Download (PDF):