Förderung der Kindergesundheit

Einladung zu den Vorsorgeuntersuchungen U4 bis U9

Nach dem Landesgesetz zum Schutz von Kindeswohl und Kindergesundheit Rheinland-Pfalz (LKindSchuG) vom 31.03.2008 werden alle Eltern mit Hauptwohnsitz in Rheinland-Pfalz von dem Zentrum für Kindervorsorge in Homburg/Saar eingeladen, bei ihrer Kinderärztin/ihrem Kinderarzt den Termin für die jeweilige Früherkennungsuntersuchung zu vereinbaren. Die vorgesehenen Untersuchungszeiträume für die U4 bis zur U9 sind angegeben auf dem gelben Vorsorgeheft, das jedes Kind bei der Geburt erhält

Die Eltern sollen den Rückmeldebogen (mit personenbezogener Kennzeichnung) in der Praxis abgegeben. Von dort soll er mit der Bestätigung für die durchgeführte Vorsorge an das Zentrum für Kindervorsorge gefaxt werden. Wenn bei dem Zentrum für Kindervorsorge bis zum Ende des Untersuchungszeitraumes keine Rückmeldung der Ärztin/des Arztes registriert werden kann, wird das örtliche Gesundheitsamt informiert.

Es hat die Aufgabe, bei den Eltern für die Wahrnehmung der für ihr Kind wichtigen Vorsorgeuntersuchung U4 bis U9 zu werben, sie über deren Möglichkeiten und Nutzen zu beraten und ggf. zu motivieren, dieses Angebot möglichst regelmäßig und vollständig wahrzunehmen. Die Mitarbeiterinnen des Gesundheitsamtes nehmen mit den Eltern zeitnah Kontakt auf – bevorzugt telefonisch, aber auch schriftlich oder mit einem angekündigten Besuch. So kann besprochen werden, wie sie die benötigte Bestätigung der Ärztin/des Arztes erhalten, wenn die Vorsorge bereits erfolgt ist oder wie das weitere Vorgehen verabredet werden kann, wenn die Vorsorge noch nicht durchgeführt ist. Bei Bedarf bietet das Gesundheitsamt auch praktische Hilfen an – z. B. bei fehlendem Krankenversicherungs-schutz, Absprachen mit der Kinderarztpraxis, Kontaktaufnahme zu Beratungseinrichtungen oder zum Jugendamt.

Jedes Kind ist wichtig! Die Gesundheit Ihres Kindes steht im Vordergrund.