Betreuungsgeld

Der Landkreis Mainz-Bingen hat zum 01.08.2013 die Bearbeitung des Betreuungsgeldes für die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises und der Stadt Mainz übernommen.

Das Bundesverfassungsgericht hat am 21.07.2015 das Betreuungsgeldgesetz für mit dem Grundgesetzes unvereinbar und damit nichtig erklärt.

Dies bedeutet, dass Anträge, die ab diesem Datum bei der Betreuungsgeldstelle der Kreisverwaltung Mainz Bingen eingegangen sind bzw. eingehen nicht mehr bewilligt werden können.

Allen Eltern, die bereits laufende Leistungen erhalten, wird das Betreuungsgeld bis auf weiteres fortgezahlt.



Sofern Sie noch laufendes Betreuungsgeld erhalten, informieren Sie bitte die Betreuungsgeldstelle rechtzeitig, wenn Ihr Kind in den Kindergarten geht oder wenn Sie für Ihr Kind Tagespflege in Anspruch nehmen.

Informationen des Familienministeriums zum Betreuungsgeld