Klimaschutzmanager

Im Rahmen des „Integrierten Klimaschutzkonzeptes“ der Null-Emissions-Region Rheinhessen-Nahe und des Teilkonzeptes „Erschließung der verfügbaren Erneuerbare-Energien-Potentiale“ in den Landkreisen Alzey-Worms, Bad Kreuznach und Mainz-Bingen, hat die Kreisverwaltung Mainz-Bingen mit Förderung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit die Stelle eines Klimaschutzmanagers geschaffen. Der Klimaschutzmanager ist betraut mit der Umsetzung der Programmpunkte des Klimaschutzkonzeptes und ist neben dem UEBZ  Ansprechpartner zu klimatologischen, klimapolitischen und energiespezifischen Fragen.


Veränderungen treffen schon heute Menschen in allen Teilen der Welt in erheblichem Maß und werden in Zukunft sicherlich mit erheblich größeren Schäden und Problematiken aufwarten. Neben der Bewusstseinsbildung gehört es zur Aufgabe des Klimaschutzmanagers, die erneuerbaren Energien und die effiziente Nutzung von Ressourcen durch Projekte in unserem Landkreis zu unterstützen und auszubauen. Der Klimaschutzmanager hat die Aufgabe, sowohl für Vertreter der kommunalen Politik, wie auch Bürgerinnen und Bürger des Landkreises als zentraler Anlaufpunkt zur Beratung und Begleitung von Projekten des Klimaschutzes zu dienen.  


Zusammengefasst umfassen seine Aufgaben:

  • Schaffungen von kommunalen und interkommunalen Strukturen zur besseren Vernetzung im Kampf gegen den Klimawandel
  • Durchführung konkreter Maßnahmen (Ausbau Kraft-Wärme-Kopplung, LED Technologie im Straßen- und Innenbereich, Verwertung holzartiger Grünschnitte uvm.)
  • Energiemanagement und Fortführung der CO2-Bilanz, um Verbesserungspotentiale frühzeitig zu erkennen.
  • Öffentlichkeitsarbeit und Bewusstseinsbildung durch Aktionen im Landkreis
  • Beratung von Bürgern und Bürgerinnen, sowie kommunalen Entscheidungsträgern


Veranstaltungen


Fördermöglichkeiten




Logo des Bundesumweltministeriums

 

Formulare / Publikationen zum Download (PDF):