Neue Büros im Kreuzhof werden zum 21. September bezogen

14. September 2017


Aufgrund der räumlichen Situation im Haupthaus in Ingelheim müssen weitere Mitarbeiter zeitlich befristet in die Außenstelle der Kreisverwaltung nach Nieder-Olm ziehen. Insgesamt 23 Kollegen der Bereiche Jugendpflege, Elterngeld, Straßenverkehr sowie die Untere Abfallbehörde werden zum 21. September in den Kreuzhof ausgelagert, bis die Aufstockung des Ingelheimer Kreisverwaltungsgebäudes abgeschlossen ist. Damit ändert sich die Besuchsadresse dieser Bereiche, Postadresse, Telefon und E-Mail bleiben gleich.

„Wir benötigen dringend Platz, in der Ingelheimer Verwaltung fehlen Büroflächen. Wir haben mit dem Kreuzhof diese zeitlich begrenzte Ausweichmöglichkeit geschaffen, um den Druck etwas mindern zu können“, erklärt Landrat Claus Schick.

Im vergangenen Jahr wurde das Gebäude in Nieder-Olm vom Kreis erworben und renoviert, zunächst waren rund 60 Mitarbeiter der BAföG-Stelle, Geschwindigkeitskontrolle, Abfallwirtschaftsbetrieb, Rheinhessen-Touristik und Sozialpsychiatrischem Dienst übergesiedelt. Nun folgen weitere Kollegen.

Dazu wurden im früheren Lagerbereich des Gebäudes 18 Büroräume mit 24 Arbeitsplätzen geschaffen, zusätzlich auch Unterrichts- und Nebenräume für die Kreisvolkshochschule. Die Zahl der Parkplätze für Besucher und Mitarbeiter wurde erhöht.

Die neue Besuchsadresse für die ausgelagerten Bereiche lautet: Kreisverwaltung Mainz-Bingen, Kreuzhof 1, 55268 Nieder-Olm.

Ansprechpartner:

Pressestelle

Tel.: 0 61 32 / 787-10 12

E-Mail an die Pressestelle