Jobcenter Mainz-Bingen veranstaltet Personaldienstleistermesse

21. Juni 2017


Der Landkreis Mainz-Bingen steht wirtschaftlich gut da, die Arbeitslosenquote SGB II liegt aktuell mit 2,2 Prozent weit unter dem Durchschnitt von Land (3,0 Prozent) und Bund (3,8 Prozent). Die Maßnahmen des Jobcenters Mainz-Bingen fruchten: Er-werbslose werden erfolgreich qualifiziert und in Arbeit vermittelt. So auch bei der zweiten Personaldienstleistermesse in der Kreisverwaltung Mainz-Bingen, die vom Arbeitgeberbüro organisiert wurde.

Eingeladen wurden grundsätzlich alle Kunden des Jobcenters Mainz-Bingen, die aufgrund ihrer derzeitigen Lebenssituation und Vita gute Chancen haben, erfolgreich im Berufsleben Fuß zu fassen. Beim Angebot lag der Fokus auf Personaldienstleis-tern, die ihren Vermittlungsschwerpunkt hauptsächlich in den Arbeitsbereichen Ge-bäudereinigung, Sicherheit, Lager, Produktion, Handwerk sowie kaufmännische Be-rufe und Callcenter legen. Insgesamt stellten sich 132 Arbeitssuchende den zehn in der Region ansässigen Personaldienstleistern vor – mit beachtlichem Erfolg: Im Schnitt führten die Unternehmen jeweils 63 Vorstellungsgespräche, die stellten sich durchschnittlich bei fünf Arbeitgebern vor. Insgesamt wurden sogar 14 Arbeitsverträ-ge direkt geschlossen und 154 Folgegespräche vereinbart.

„Ziel ist es ein Sprungbrett in die Erwerbstätigkeit zu bieten. Sich über Zeitarbeit zu qualifizieren ist vielversprechend, um individuell geeignete Beschäftigungsnischen auf dem regionalen Arbeitsmarkt zu erschließen“, so  die Leiterin des Jobcenters Ute Breivogel. Dass das so ist zeigt die Resonanz aller Beteiligten: „Die Rückmeldungen sind durchweg positiv. Beide Seiten, Firmen und Bewerber, sind sehr zufrieden“, re-sümierte Breivogel.



Gruppenbild mit den nachfolgend genannten Personen
Landrat Claus Schick und die Leiterin des Jobcenters Mainz-Bingen, Ute Breivogel, an einem Stand auf der Personaldienstleistermesse.

Ansprechpartner:

Pressestelle

Tel.: 0 61 32 / 787-10 12

E-Mail an die Pressestelle