Agrarförderung: Abgabefrist endet am 15. Mai 2017

8. Mai 2016


Alle Anträge auf Agrarförderung müssen bis spätestens Montag, 15. Mai bei der Kreisverwaltung in Ingelheim oder deren Außenstelle in Mainz eingereicht werden. Das gilt auch für elektronisch übermittelte Anträge per E-Mail oder Fax. Hier muss der unterschriebene Datenträgerbegleitschein (DBS) der Kreisverwaltung ebenfalls bis zum Fristende vorliegen.

Zu spät eingehende Anträge haben automatisch eine Kürzung der Agrarfördermittel zur Folge: pro verspätetem Tag ein Prozent des möglichen Auszahlungsbetrages. Dabei ist zu beachten, dass die Anträge am Stichtag auch tatsächlich die Poststelle der Kreisverwaltung erreicht haben müssen – wer seinen Antrag erst zum 15. Mai bei einer Verbandsgemeindeverwaltung abgibt, geht das Risiko ein, dass dieser nicht mehr fristgerecht weitergeleitet werden kann.  

Weitere Informationen und eine nach Verbandsgemeinden geordnete Liste der Ansprechpartner gibt es hier im Internet und per E-Mail.

Ansprechpartner:

Pressestelle

Tel.: 0 61 32 / 787-10 12

E-Mail an die Pressestelle